Shape’n Bike Crew

 

Im Mai 2011 wurde die BMX-Bahn im Freizeit- und Bewegungspark am Heidenberger Teich für die Öffentlichkeit freigegeben.
Die Jugendlichen der neu gegründeten „Shape´n Bike Crew“ hatten sich monatelang an der Planung und Umsetzung der Anlage beteiligt.
Die Tatkraft aller Beteiligten machte Mettenhof schließlich um eine Attraktion reicher: Der Parcours, im Rahmen des Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ gebaut, wird von vielen ambitionierten BMX-Fahrern als Spitzen-Anlage und Vorzeigeobjekt bezeichnet.

BMX bezeichnet eine Ende der 1960er Jahre in den USA entstandene Sportart. Sie kam auf, als Jugendliche nach einer kostengünstigen Alternative zum MotoCross-Sport suchten. Die Kids imitierten auf extra dafür umgebauten Fahrrädern ihre Motorrad-Idole und trugen auf hügeligen Landschaften abseits der Straßen Kopf-an-Kopf-Rennen aus. Später wurde die Geschwindigkeit nebensächlich, anspruchsvolle Sprünge und waghalsige Tricks rückten in den Vordergrund.

Biker sind schon lange keine kleine Randgruppe mehr. Seit 2008 gehört BMX zu den Wettbewerben bei den Olympischen Sommerspielen. Das Interesse an dem Sport ist groß, aber das Angebot nur klein. Deshalb freuen wir uns, dass es gerade in Mettenhof einen attraktiven Ort gibt, an dem die jungen BMX-ler sich austoben können.

trails

 

Die Mettenhofer „Take-a-card“ Aktion wirbt mit vielen verschiedenen Motiven und Botschaften für den Stadtteil Mettenhof. Im Juni 2014 erschien diese Karte:

Die Rückseite trägt folgenden Text: „Die BMX-Anlage im Freizeit- und Bewegungspark am Heidenberger Teich ist wohl eine der coolsten in Kiel. Mit ihren vier Lines bietet sie sowohl Anfängern, als auch ambitionierten BMX- und Mountainbikern ein tolles Erlebnis. Nick von der Shape´n Bike Crew des Jugendbüros Mettenhof fliegt hier mit Nachwuchsfahrer Nino über die Hügel.“