Willkommen auf der Seite des Jugendbüros Mettenhof

 

Das Jugendbüro Mettenhof arbeitet nach dem Ansatz der Straßensozialarbeit, d.h. im Stadtteil Mettenhof werden Jugendliche / junge Erwachsene an ihren Treffpunkten wie z.B. auf Sport- und Spielplätzen, in Imbissbuden oder im Einkaufszentrum aufgesucht. Weitere wesentliche Bestandteile der Straßensozialarbeit sind die Gruppenarbeit, die Einzelfallhilfe sowie die Gemeinwesenarbeit. Das Jugendbüro Mettenhof wendet sich v.a. an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 20 Jahren, deren zentraler Sozialisationsort die „Straße“ ist, die als Einzelne oder als Gruppe ausgegrenzt und

benachteiligt sind und die von den herkömmlichen Angeboten nicht ausreichend versorgt werden. Straßengruppen können sich zu festen Terminen regelmäßig im Jugendbüro (Jütlandring 143) treffen und dort ihre Freizeit verbringen. Darüber hinaus hilft das Jugendbüro Mettenhof jungen Menschen, ihren Alltag – orientiert an den individuellen Bedürfnissen im Rahmen der Lebensbedingungen in Mettenhof – zu gestalten.

 

 

1. FC Helsinkistraße

Shape’n Bike

Fatality-Crew

Spice

Skater-Team

Sounds for
M-Town

 

Aktuelles:

Training mit der Fatality-Crew

B-Boys und B-Girls können jeden Sonntag in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr in der Sporthalle der Schule am Göteborgring kostenlos trainieren.
Das Angebot richtet sich sowohl an Anfänger und Anfängerinnen ab zehn Jahren als auch an “Profs”.

„Sounds for M´town“

Wolltet ihr schon immer mal eine eigene CD aufnehmen oder eure eigenen Beats und Lieder komponieren? Dann seid ihr bei uns genau richtig, denn unser Tonstudio im Jütlandring bietet euch dazu die Möglichkeit. Es ist jeden Dienstag in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr geöffnet – oder ihr macht einfach einen Termin mit uns.

Paten für BMX-Anlage gesucht

Für die BMX-Dirt-Bahn in Mettenhof suchen wir BMX- oder/und Mountainbikefahrer die Lust und Zeit haben, sich um diese coole Anlage mit ihren fünf Lines zu kümmern. Es gibt es einen Stromanschluss sowie einen Container zur Unterbringung von Schaufeln, Spaten, Werkzeug etc.
Das Jugendbüro wird natürlich auch weiterhin alle Aktivitäten auf der Bahn unterstützen.